Gerüche im Haus Graz ungefährlich

Am Lloyd Gymnasium kann Entwarnung gegeben werden. Der Unterricht im Gebäude der Grazer Straße kann, nachdem er für zwei Tage abgesagt werden musste, nun ab Dienstag, 11.12.18, wieder wie gewohnt stattfinden.

Nachdem am Ende der vergangenen Woche dort eigenartige Gerüche bemerkt wurden, haben die zuständigen Stellen schnell und zielgerichtet gehandelt, um alle möglichen Eventualitäten auszuschließen. Die herbeigerufene Feuerwehr Bremerhaven hatte mit ihren Umweltschutzspezialisten keine akute Gefahr feststellen können. Das zur Sicherheit beauftragte Bremer Umweltinstitut konnte nun auch keine Gefährdung feststellen. Sein Fazit: „…für die beprobten Schulbereiche (kann) keine gesundheitliche Gefahr erkannt werden.“ Nach Meinung des Instituts dürfte es sich um eine Geruchsproblematik handeln, „die (…) auf einen Flurbereich des 3. Obergeschosses beschränkt ist.“ Das Institut kommt zu dem Schluss: „Wir empfehlen, den betroffenen Flurbereich gut zu lüften, Einwände gegen eine weitere Nutzung ergeben sich aus den durchgeführten Untersuchungen nicht.“

Als Quelle der unschädlichen Geruchsbelästigung kommen möglicherweise defekte Flurlampen in Frage. Die im Rahmen einer Überprüfung festgestellten defekten Wandlampen wurden ausgebaut und werden kurzfristig ersetzt. Alle übrigen Wandlampen wurden überprüft und sind betriebsbereit.

Die Schulleitung

Die Presseberichte der NZ finden Sie hier: Berichte vom 08.-12.12.2018