Schülerpraktikum der E-Phasen an der Hochschule Bremerhaven


Im Rahmen eines Kooperationsprogramm können die diesjährigen E-Phasen des Lloyd Gymnasiums an einem Praktikum für marine Biotechnologie an der Hochschule teilnehmen.

Als erste Gruppe hat die E1 (Bili) dieses Praktikum bereits in der letzten Februarwoche an vier Tagen in zwei Halbgruppen absolviert. Für die teilnehmenden Schüler*innen war es äußerst spannend, dadurch einen intensiven Einblick in das Arbeiten im Labor zu bekommen.

Der Fokus des Praktikums liegt insbesondere auf den Naturwissenschaften und die Schüler*innen konnten u.a. Kenntnisse im Bereich der Proteinanalytik erwerben sowie Methoden des Zellaufschlusses und Trennverfahren (Chromatografien) erlernen und bewerten. Die Vor-und Nachbereitung des Praktikums findet in der Schule für die bilingualen Klassen auf Englisch statt. Das Praktikum selbst ist in deutscher Sprache, wobei vom dortigen Lehrpersonal noch einmal explizit die Bedeutung der englischen Sprache im Bereich der naturwissenschaftlichen Studiengänge hervorgehoben wurde.

In den kommenden Wochen werden noch zwei weitere E-Phasen der Schule an dieser außergewöhnlich interessanten Aktivität teilnehmen. (BAR)

Digitaler Bili-Karrieretag

Digitaler Bili-Karrieretag 2021

Der 7. Karrieretag fand erstmals digital statt.
Ein herzlicher Dank für die großartige Unterstützung und das unermüdliche Engagement gilt den vielen ehemaligen Schülerinnen und Schüler des bilingualen Profils, die sich am 20.12.22 zum diesjährigen, erstmalig digital stattfindenden, bilingualen Karrieretag einfanden. Sie berichteten den jetzigen Jahrgängen von ihren aktuellen Studiengängen und beruflichen Erfahrungen, die sie häufig im Ausland, über Austauschprogramme und Auslandsaufenthalte gewonnen haben.

Das seit 2012 bestehende und von ehemaligen Schülerinnen und Schüler ins Leben gerufene Alumni Netzwerk, erweitert sich mit jedem Abiturjahrgang und so haben auch dieses Mal viele ehemalige Schülerinnen und Schüler des bilingualen Profils teilgenommen, um den jetzigen Jahrgängen Informationen zu ihrer beruflichen Laufbahn nach dem Abitur zu vermitteln und ihnen beratend zur Seite zu stehen. Die aktuellen Jahrgänge erhielten die Möglichkeit Einblicke, die eine bilinguale Schulbildung bietet, mit Blick auf das Studium und/oder die Ausbildung im europäischen Ausland zu bekommen. Insgesamt bietet das bilinguale Profil eine effektive Vorbereitung auf viele Studiengänge und ist zudem geeignet für jeden, der im Ausland studieren möchte oder ein Studium mit internationaler Ausrichtung anstrebt. (BAR)

Großartige Ergebnisse beim Cambridge Advanced Certificate (CAE)


Wir beglückwünschen die Teilnehmer*innen und Schüler*innen der bilingualen Klasse E1 2020/21 zu ihrem großartigen Erfolg beim Ablegen der Prüfung zum Cambridge Advanced Certificate, die im Juli 2021 stattfand.

Trotz etwas schwieriger Umstände haben sich 21 Schüler/Innen auf die recht anspruchsvolle Prüfung intensiv vorbereiten können und haben diese mit großem Erfolg bestanden. Zu unserer großen Freude haben 75% der angemeldeten Teilnehmer das Zertifikat auf dem Niveau C1 erlangt. (BAR)

Erfolgreiche CAE-Prüflinge 2021
Erfolgreiche CAE-Prüflinge 2021

Ehrung für die BILIs


Wir freuen uns über die besondere Ehrung, die uns als Cambridge Preparation Centre für das CAE zuteil wurde.

Wir wurden für unsere besonders hohen Anmeldezahlen (mehr als 15 Teilnehmer in den letzten beiden Jahren) für die Vorbereitung zum CAE mit einer Urkunde geehrt. (BAR)

Hervorragende Ergebnisse beim CAE

Bili Logo

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern der beiden letztjährigen bilingualen E-Phasen zum erfolgreichen Bestehen des diesjährigen CAE (Cambridge Certificate of Advanced English).
Hier sind die außergewöhnlichen Ergebnisse:
Insgesamt haben sich 31 Schülerinnen und Schüler für das CAE angemeldet von denen 24 das CAE auf dem Niveau C1 bestanden haben, eine weitere Schülerin sogar mit C2. Dies bedeutet, dass 79,5% das CAE auf dem Niveau C1 bestanden haben.
Ein toller Erfolg! Herzlichen Glückwunsch! (BAR)

Cambridge Certificate of Advanced English

Schüler*innen, die das bilinguale Profil belegen, haben im 2. Halbjahr der Einführungsphase die Möglichkeit, sich auf das Cambridge Certificate of Advanced English (CAE, CERF-Niveau C 1) vorzubereiten. Im letzten Jahr haben sich 24 SuS angemeldet, von denen 2 sogar die Prüfung auf dem C2 Niveau bestanden haben. Nach einer halbjährlichen Vorbereitung auf die Prüfung, haben sich in diesem Jahr, trotz COVID-19, 31 SuS aus den beiden bilingualen Klassen für das CAE angemeldet, um am 11.07.und am 14.07.20 die Prüfung für das CAE abzulegen.

C1 Advanced

Das CAE bescheinigt sehr gute Englischkenntnisse auf dem Niveau C1. Es ist Voraussetzung für ein Studium an vielen angelsächsischen Universitäten, für ein Englischstudium an vielen Universitäten in Deutschland, für viele internationale Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen sowie für die Immigration nach Australien. Die Prüfung besteht aus den 4 Teilen: Reading & Use of English, Writing, Listening und Speaking.

Source diagram: https://www.eaquals.org/our-expertise/cefr/i

Bili-Karrieretag 2019


Nunmehr zum 6. Mal fand am 19.12.19 der Karrieretag des bilingualen Profils am Lloyd Gymnasium statt. Ehemalige Schülerinnen und Schüler des Lloyd Gymnasiums beraten aktuelle Jahrgänge und berichten von ihrem beruflichen Werdegang.

Dieses Alumni-Netzwerk besteht seit 2012 und wurde von aktiven ehemaligen Schülern gegründet, die sich seither für die Weiterführung des bilingualen Profils einsetzen. An diesem Tag informieren sich Schüler der aktuellen E- und Q-Phasen über Zukunftschancen mit bilingualem Profil.

Die ehemaligen Schüler deren Abitur bisweilen bis 2003 zurückreicht, berichten dabei von ihren Studiengängen und ihren beruflichen Erfahrungen, oftmals haben sie vielfach im europäischen und internationalen Ausland Erfahrung gesammelt, haben an Austauschprogrammen teilgenommen oder sich längerfristig im Ausland aufgehalten.

Die NZ berichtete

Schwerpunktmäßig sollen an diesem Karrieretag die Möglichkeiten, die eine bilinguale Schulbildung bietet, mit Blick auf das Studium und/oder die Ausbildung im europäischen Ausland erläutert werden.

Den Bili-Alumnis sprechen wir großen Dank für die ungebrochene Unterstützung und ihr Engagement für das bilinguale Profil an unserer Schule aus.

Besuch des US-Generalkonsuls Rick Yoneoka

Welche Aufgaben hat ein Generalkonsul? Wie steht es um die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA? Welche Einschätzung vertreten Sie zu Klimaschutz, Strafzöllen, Waffen für Lehrer an US-Schulen oder der aktuellen Krise in Venezuela?
Mit diesen und weiteren Fragen konfrontierten Schülerinnen und Schüler des Lloyd Gymnasiums am Montag, 06.05.2019, den US-Generalkonsul in Hamburg, Rick Yoneoka. In seinen Antworten bemühte sich der Diplomat zum Einen den Zuhörern die US-Positionen zu diesen Themen zu erläutern und zum Anderen die Bedeutung der Freundschaft zwischen USA und Deutschland auf persönlicher wie kultureller, gesellschaftlicher, ökonomischer und politischer Ebene herauszustellen. Besonders interessant waren hierbei die Einblicke, die der US-Generalkonsul in seine langjährige Tätigkeit als Diplomat gewährte und in denen er mit persönlicher Erfahrung über einzelne Entwicklungen in Gambia, Venezuela und Deutschland berichtete. Wir danken ihm herzlich für seinen Besuch.
BAT/05/2019

Bilinguales Alumni Netzwerk goes Europe

Mittlerweile zum fünften Mal findet er statt, der „bilinguale Karrieretag“.Mitglieder des 2012 bei der Feier zum 20jährigen Jubiläum des bilingualen Bildungsgangs/Profils des Lloyd Gymnasiums Bremerhaven gegründeten Alumninetzwerkes informieren die Schüler des bilingualen Profils der E- und Q-Phase über Zukunftschancen mit „bilingualer Vergangenheit“.
Die ehemaligen „bili“-Schüler der Abiturjahrgänge 2006-2016 greifen dabei auf ihre Erfahrungen in Studium und Berufsausbildung an unterschiedlichen Orten in Deutschland, aber auch insbesondere dem europäischen und internationalem Ausland zurück.
Vertreten sind diesmal Studiengänge und Ausbildungen sowie Erfahrungen aus Austauschprogrammen, Auslandsaufenthalten und -studium sowie -ausbildung in Hamburg, Münster, dem Saarland, Düsseldorf, Frankfurt, Bonn, Berlin, Oldenburg, Osnabrück, Regensburg, Heidelberg, Salzgitter, Bremen und Bremerhaven, sowie Montreal, Oregon, Indien, Malmö, Stockholm, Dublin, Edinburgh, Brighton, Delft.

Der Schwerpunkt des diesjährigen Karrieretages liegt auf den Möglichkeiten, die eine bilinguale Schulbildung insbesondere mit Blick auf Studium und/oder Ausbildung im europäischen Ausland bietet. Dazu beispielhaft einer der insgesamt sehr beeindruckenden 12 Lebensläufe:

„Nach dem Abitur war ich für ein halbes Jahr nach Peru zum Freiwilligendienst. Daraufhin habe ich ein Bachelorstudium in Internationalen Beziehungen in Malmö, Schweden gemacht. Während des Studiums habe ich mich auf internationale Wasserkonflikte spezialisiert und nach dem Studium für anderthalb Jahre bei der Global Water Partnership als Assistant Programme Officer in Schweden, Griechenland und dem Libanon gearbeitet. Hier habe ich außerdem zu den Zusammenhängen zwischen Wasser und Migration geforscht. Gegenwärtig bin ich im Water Cooperation and Diplomacy Programme an der University for Peace in Costa Rica, IHE Delft in den Niederlanden und der Oregon State University in den USA. Das Programm ist im Kern ein Studium der Friedens- und Konfliktstudien mit einem Fokus auf Wasser“.

Wir danken den „Bili-Alumnis“ für ihre wunderbare Unterstützung auch und gerade im Zuge unserer Bewerbung zur Europaschule und ihr ungebrochenes Engagement für das Bilinguale Profil und das Lloyd Gymnasium insgesamt.
(POS/12/2018)

Für den Journalisten-Club und als Bili-Schülerin berichtet Lynn I. über den Karrieretag: Bericht lesen