Erfolgreich bei Jugend forscht – Regionalwettbewerb

Jugend forscht Teilnehmer 2020

Am Mittwoch und Donnerstag, 12. und 13.02.2020, fand der Regionalwettbewerb Jugend forscht statt. Leif Erik Hefter hat den 1. Platz in Biologie in der Altersklasse Schüler experimentieren gewonnen. Trischa Lotte Hefter und Zeynep Karaca haben in der Altersklasse Jugend forscht einen Sonderpreis erhalten.
Rike Jürgens, Joost Schläpfer und Lukas Hinzmann, sowie Fenna Claussen, Ana Chkheidze und Amy Bräuer haben teilgenommen.
Das Lloyd Gymnasium hat den Schulpreis im Wert von 1000,-€ gewonnen.
Wir sind stolz auf Euch!

(KER 02/2020)

Bili-Karrieretag 2019


Nunmehr zum 6. Mal fand am 19.12.19 der Karrieretag des bilingualen Profils am Lloyd Gymnasium statt. Ehemalige Schülerinnen und Schüler des Lloyd Gymnasiums beraten aktuelle Jahrgänge und berichten von ihrem beruflichen Werdegang.

Dieses Alumni-Netzwerk besteht seit 2012 und wurde von aktiven ehemaligen Schülern gegründet, die sich seither für die Weiterführung des bilingualen Profils einsetzen. An diesem Tag informieren sich Schüler der aktuellen E- und Q-Phasen über Zukunftschancen mit bilingualem Profil.

Die ehemaligen Schüler deren Abitur bisweilen bis 2003 zurückreicht, berichten dabei von ihren Studiengängen und ihren beruflichen Erfahrungen, oftmals haben sie vielfach im europäischen und internationalen Ausland Erfahrung gesammelt, haben an Austauschprogrammen teilgenommen oder sich längerfristig im Ausland aufgehalten.

Die NZ berichtete

Schwerpunktmäßig sollen an diesem Karrieretag die Möglichkeiten, die eine bilinguale Schulbildung bietet, mit Blick auf das Studium und/oder die Ausbildung im europäischen Ausland erläutert werden.

Den Bili-Alumnis sprechen wir großen Dank für die ungebrochene Unterstützung und ihr Engagement für das bilinguale Profil an unserer Schule aus.

MINT:pink

Im Oktober 2019 ist MINT:pink in die 2. Runde gestartet. Sieben Mädchen aus dem 9. Jahrgang des Lloyd Gymnasiums nehmen an diesem bremerhavenweiten Projekt zur Berufs- und Studienorientierung teil, lernen 4 große Bremerhavener Unternehmen sowie einige Studiengänge der Hochschule kennen und können sich in praktischen Workshops ausprobieren.
Hier ist ein kleiner Einblick in den Workshop Informatik an der Hochschule, der in
Zusammenarbeit mit der Firma Green Secure durchgeführt wurde: zum Video.

Unterstützt wird das Projekt vom Netzwerk Schule, Wirtschaft und
Wissenschaft.
SIM/11.2019

Klimaralley der Hochschule


Vom Lloyd Gymnasium haben 158 Schüler der E- und Q-Phase an der Klimaralley der Hochschule teilgenommen. Zwei  unserer Schüler-Teams haben es in die Top 3 geschafft: Die Schüler*innen belegten einen zweiten und einen dritten Platz.

Artikel der Nordsee-Zeitung (25.10.2019)

Lloyd ist MINT-freundliche Schule

Die offizielle Verleihung der Auszeichnung in Bremen

Wir freuen uns sehr, dass wir die Anerkennung als MINT-freundliche Schule am 02.10.2019 offiziell durch die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ und die Bremer Senatorin für Kinder und Bildung erhalten haben.

„Die MINT-freundlichen Schulen sollen als solche für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Unternehmen bereits erkennbar und von der Wirtschaft anerkannt sein. Deswegen ehren bundesweite Partner der Initiative MINT Zukunft schaffen – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – Schulen, die diesen MINT-Schwerpunkt setzen, als MINT-freundliche Schulen. Das Ziel ist es, diese Schulen in einen einheitlichen gemeinsamen Prozess basierend auf einem standardisierten Kriterienkatalog einzubeziehen.“

Nun gilt es, den MINT-Schwerpunkt in der Oberstufe des Lloyd Gymnasiums weiter auszubauen und ihn 2022 der Rezertifizierung zu stellen.

Siehe auch: https://mintzukunftschaffen.de
und zum offiziellen Beitrag über die Verleihung und Fotos: https://mintzukunftschaffen.de/2019/10/02/senatorin-bogedan-zeichnet-mint-freundliche-schulen-und-digitale-schulen-in-bremen-aus/

(KRM/SIM 10.2019)

MINT-Projektwoche 26.06. – 01.07.2019

Science fair zum Abschluss der Projekttage 2019

Die Projekte, zu denen die Schüler*innen intensiv gearbeitet haben:

  • Stop-Motion-Filme in Kooperation mit Radio Weser TV / Media Lab Nord zum Thema: Umweltverschmutzung und Drogenmissbrauch
  • Spiele und Roboter programmieren mit Green Secure IT
  • Rund um die Kartoffel mit dem Hof Gerdes und dem niedersächsischen Landvolk unterstützt vom Kreisverband Wesermünde
  • Mikroplastik im Watt mit Unterstützung von Dr. Jens Hefter, AWI
  • Stars und Sternchen: unser Sonnensystem in Kooperation mit dem Planetarium Bremerhaven
  • Prima Klima?!
  • Zauberhafte Farben
  • Die Zahl Pi
  • Verschönerung des Schulgartens
  • Wieviel Gold steckt in deinem Handy?
  • Brücken bauen (aus Papier und Eisstäbchen)

Die kleine Zusammenstellung gibt einen Eindruck von der Vielfalt der Ergebnisse.

Finanziell wurde die Projektwoche vom Förderverein unterstützt!

Siegerehrung Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Känguru Wettbewerb 2019
Die Sieger im Känguru-Wettbewerb Jahrgang 8

Am 21. März 2019 fand weltweit zum ersten Mal der Känguru-Mathematikwettbewerb statt. Vom Lloyd Gymnasium nahmen 370 Schüler*innen der Jahrgänge 5 bis 9 teil. Anlässlich der Siegerehrung am 21. Juni wurden aus jeder Klasse die drei besten Mathefans geehrt und erhielten ihre Preise. (HRZ/6/2019)

Besuch des US-Generalkonsuls Rick Yoneoka

Welche Aufgaben hat ein Generalkonsul? Wie steht es um die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA? Welche Einschätzung vertreten Sie zu Klimaschutz, Strafzöllen, Waffen für Lehrer an US-Schulen oder der aktuellen Krise in Venezuela?
Mit diesen und weiteren Fragen konfrontierten Schülerinnen und Schüler des Lloyd Gymnasiums am Montag, 06.05.2019, den US-Generalkonsul in Hamburg, Rick Yoneoka. In seinen Antworten bemühte sich der Diplomat zum Einen den Zuhörern die US-Positionen zu diesen Themen zu erläutern und zum Anderen die Bedeutung der Freundschaft zwischen USA und Deutschland auf persönlicher wie kultureller, gesellschaftlicher, ökonomischer und politischer Ebene herauszustellen. Besonders interessant waren hierbei die Einblicke, die der US-Generalkonsul in seine langjährige Tätigkeit als Diplomat gewährte und in denen er mit persönlicher Erfahrung über einzelne Entwicklungen in Gambia, Venezuela und Deutschland berichtete. Wir danken ihm herzlich für seinen Besuch.
BAT/05/2019