MINT:pink


Im Oktober 2019 ist MINT:pink in die 2. Runde gestartet. Sieben Mädchen aus dem 9. Jahrgang des Lloyd Gymnasiums nehmen an diesem bremerhavenweiten Projekt zur Berufs- und Studienorientierung teil, lernen 4 große Bremerhavener Unternehmen sowie einige Studiengänge der Hochschule kennen und können sich in praktischen Workshops ausprobieren.
Hier ist ein kleiner Einblick in den Workshop Informatik an der Hochschule, der in
Zusammenarbeit mit der Firma Green Secure durchgeführt wurde: zum Video.

Unterstützt wird das Projekt vom Netzwerk Schule, Wirtschaft und
Wissenschaft.
SIM/11.2019

Klimaralley der Hochschule

Vom Lloyd Gymnasium haben 158 Schüler der E- und Q-Phase an der Klimaralley der Hochschule teilgenommen. Zwei  unserer Schüler-Teams haben es in die Top 3 geschafft: Die Schüler*innen belegten einen zweiten und einen dritten Platz.

Artikel der Nordsee-Zeitung (25.10.2019)

Lloyd ist MINT-freundliche Schule

Die offizielle Verleihung der Auszeichnung in Bremen

Wir freuen uns sehr, dass wir die Anerkennung als MINT-freundliche Schule am 02.10.2019 offiziell durch die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ und die Bremer Senatorin für Kinder und Bildung erhalten haben.

„Die MINT-freundlichen Schulen sollen als solche für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Unternehmen bereits erkennbar und von der Wirtschaft anerkannt sein. Deswegen ehren bundesweite Partner der Initiative MINT Zukunft schaffen – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – Schulen, die diesen MINT-Schwerpunkt setzen, als MINT-freundliche Schulen. Das Ziel ist es, diese Schulen in einen einheitlichen gemeinsamen Prozess basierend auf einem standardisierten Kriterienkatalog einzubeziehen.“

Nun gilt es, den MINT-Schwerpunkt in der Oberstufe des Lloyd Gymnasiums weiter auszubauen und ihn 2022 der Rezertifizierung zu stellen.

Siehe auch: https://mintzukunftschaffen.de
und zum offiziellen Beitrag über die Verleihung und Fotos: https://mintzukunftschaffen.de/2019/10/02/senatorin-bogedan-zeichnet-mint-freundliche-schulen-und-digitale-schulen-in-bremen-aus/

(KRM/SIM 10.2019)

MINT-Projektwoche 26.06. – 01.07.2019

Science fair zum Abschluss der Projekttage 2019

Die Projekte, zu denen die Schüler*innen intensiv gearbeitet haben:

  • Stop-Motion-Filme in Kooperation mit Radio Weser TV / Media Lab Nord zum Thema: Umweltverschmutzung und Drogenmissbrauch
  • Spiele und Roboter programmieren mit Green Secure IT
  • Rund um die Kartoffel mit dem Hof Gerdes und dem niedersächsischen Landvolk unterstützt vom Kreisverband Wesermünde
  • Mikroplastik im Watt mit Unterstützung von Dr. Jens Hefter, AWI
  • Stars und Sternchen: unser Sonnensystem in Kooperation mit dem Planetarium Bremerhaven
  • Prima Klima?!
  • Zauberhafte Farben
  • Die Zahl Pi
  • Verschönerung des Schulgartens
  • Wieviel Gold steckt in deinem Handy?
  • Brücken bauen (aus Papier und Eisstäbchen)

Die kleine Zusammenstellung gibt einen Eindruck von der Vielfalt der Ergebnisse.

Finanziell wurde die Projektwoche vom Förderverein unterstützt!

Siegerehrung Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Känguru Wettbewerb 2019
Die Sieger im Känguru-Wettbewerb Jahrgang 8

Am 21. März 2019 fand weltweit zum ersten Mal der Känguru-Mathematikwettbewerb statt. Vom Lloyd Gymnasium nahmen 370 Schüler*innen der Jahrgänge 5 bis 9 teil. Anlässlich der Siegerehrung am 21. Juni wurden aus jeder Klasse die drei besten Mathefans geehrt und erhielten ihre Preise. (HRZ/6/2019)

Besuch des US-Generalkonsuls Rick Yoneoka

Welche Aufgaben hat ein Generalkonsul? Wie steht es um die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA? Welche Einschätzung vertreten Sie zu Klimaschutz, Strafzöllen, Waffen für Lehrer an US-Schulen oder der aktuellen Krise in Venezuela?
Mit diesen und weiteren Fragen konfrontierten Schülerinnen und Schüler des Lloyd Gymnasiums am Montag, 06.05.2019, den US-Generalkonsul in Hamburg, Rick Yoneoka. In seinen Antworten bemühte sich der Diplomat zum Einen den Zuhörern die US-Positionen zu diesen Themen zu erläutern und zum Anderen die Bedeutung der Freundschaft zwischen USA und Deutschland auf persönlicher wie kultureller, gesellschaftlicher, ökonomischer und politischer Ebene herauszustellen. Besonders interessant waren hierbei die Einblicke, die der US-Generalkonsul in seine langjährige Tätigkeit als Diplomat gewährte und in denen er mit persönlicher Erfahrung über einzelne Entwicklungen in Gambia, Venezuela und Deutschland berichtete. Wir danken ihm herzlich für seinen Besuch.
BAT/05/2019

Biotechnologie praktisch erleben

Schüler*innen im Laborkurs an der Hochschule (Foto: RÜH)

Im Rahmen eines Laborkurses forschten an der Hochschule Bremerhaven erstmalig Oberstufenschüler*innen des Lloyd Gymnasiums Bremerhaven zu Themen aus den Bereichen Biochemie, Biotechnologie und Bioanalytik. Das Interesse am Studienfach zu wecken, ist ein Ziel der Projekttage.
Professor Dr. Stefan Wittke , der im Bachelorstudiengang Biotechnologie der marinen Ressourcen und im Masterstudiengang Biotechnologie lehrt, hat den Kurs gemeinsam mit Biologielehrer Lars-Ole Rühmann entwickelt und mit Hilfe seines Teams aus technischen Angestellten und studentischen Hilfskräften angeboten. Experimente, die in der Schule gar nicht möglich sind, konnten durchgeführt werden.

Das wichtigste Ergebnis für die Schüler*innen des Laborkurses ist, dass sie mit Spaß und Motivation dabei waren und die Erkenntnis, dass Laborarbeit Spaß macht, aber auch ganz schön anstrengend sein kann.

In diesem Durchgang wurden die Labortage exklusiv für zwei Biologiekurse des Bremerhavener Lloyd Gymnasiums angeboten.

Den Bericht der Hochschule Bremerhaven hier lesen.

Team der 7e gewinnt 3. Platz des Cornelsen Experimenta – Make Wettbewerbs

Aufgabe des Cornelsen Experimenta – Make Wettbewerbs 2018 war es, einen Feuchtigkeitssensor zu bauen und in einem praktischen Projekt einzusetzen. An zwei Projekttagen entwickelten Eyican, Kayra, Leoni, Mia, und Moritz aus der 7e eine Wetterstation inklusive Wasserstands-, Feuchtigkeits- und Temperaturmesser mit einer Display-Anzeige. 

Nach vier Monaten stand die Entscheidung der Jury fest und sie vergab den dritten Platz an das Team der 7e. Gratulation!

Als Gewinn gab es fünf Jahres-Abonnements des Make-Magazins und die Einladung zur öffentlichen Preisverleihung auf der Didacta in Köln.

7e auf der Didacta 2019
(V.l.n.r.: Die Erstplatzierten aus Berlin, Mia Tietjen, Kayra Küçükyilmaz, Leoni Thawornkul, Hr. Lorgi, Eyican Türtük und Moritz Trzeciok; im Hintergrund die Preisverleiherinnen von Cornelsen Experimenta)

Bilinguales Alumni Netzwerk goes Europe

Mittlerweile zum fünften Mal findet er statt, der „bilinguale Karrieretag“.Mitglieder des 2012 bei der Feier zum 20jährigen Jubiläum des bilingualen Bildungsgangs/Profils des Lloyd Gymnasiums Bremerhaven gegründeten Alumninetzwerkes informieren die Schüler des bilingualen Profils der E- und Q-Phase über Zukunftschancen mit „bilingualer Vergangenheit“.
Die ehemaligen „bili“-Schüler der Abiturjahrgänge 2006-2016 greifen dabei auf ihre Erfahrungen in Studium und Berufsausbildung an unterschiedlichen Orten in Deutschland, aber auch insbesondere dem europäischen und internationalem Ausland zurück.
Vertreten sind diesmal Studiengänge und Ausbildungen sowie Erfahrungen aus Austauschprogrammen, Auslandsaufenthalten und -studium sowie -ausbildung in Hamburg, Münster, dem Saarland, Düsseldorf, Frankfurt, Bonn, Berlin, Oldenburg, Osnabrück, Regensburg, Heidelberg, Salzgitter, Bremen und Bremerhaven, sowie Montreal, Oregon, Indien, Malmö, Stockholm, Dublin, Edinburgh, Brighton, Delft.

Der Schwerpunkt des diesjährigen Karrieretages liegt auf den Möglichkeiten, die eine bilinguale Schulbildung insbesondere mit Blick auf Studium und/oder Ausbildung im europäischen Ausland bietet. Dazu beispielhaft einer der insgesamt sehr beeindruckenden 12 Lebensläufe:

„Nach dem Abitur war ich für ein halbes Jahr nach Peru zum Freiwilligendienst. Daraufhin habe ich ein Bachelorstudium in Internationalen Beziehungen in Malmö, Schweden gemacht. Während des Studiums habe ich mich auf internationale Wasserkonflikte spezialisiert und nach dem Studium für anderthalb Jahre bei der Global Water Partnership als Assistant Programme Officer in Schweden, Griechenland und dem Libanon gearbeitet. Hier habe ich außerdem zu den Zusammenhängen zwischen Wasser und Migration geforscht. Gegenwärtig bin ich im Water Cooperation and Diplomacy Programme an der University for Peace in Costa Rica, IHE Delft in den Niederlanden und der Oregon State University in den USA. Das Programm ist im Kern ein Studium der Friedens- und Konfliktstudien mit einem Fokus auf Wasser“.

Wir danken den „Bili-Alumnis“ für ihre wunderbare Unterstützung auch und gerade im Zuge unserer Bewerbung zur Europaschule und ihr ungebrochenes Engagement für das Bilinguale Profil und das Lloyd Gymnasium insgesamt.
(POS/12/2018)

Für den Journalisten-Club und als Bili-Schülerin berichtet Lynn I. über den Karrieretag: Bericht lesen

MINT Projektwoche

Vom 18.-22. Juni 2018 wird am Lloyd Gymnasium die erste MINT-Projektwoche (MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) durchgeführt.Am Freitag, 22.06., findet von 10 bis 12 Uhr eine *science fair* im NAT-Trakt der Sek I(Haus Wiener Str. 3) statt, auf dem alle Projekte vorgestellt und die Ergebnisse bewundert werden können. Neben allen Teilnehmer*innen und Kooperationspartnern sind alle Interessierten, Schüler*innen, Kolleg*innen, Eltern, Externe herzlich eingeladen.

Die Projektwoche richtet sich an alle Klassen mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt der Sek I und E-Phase sowie an interessierte Schüler*innen aus der Q1, die noch mehr für die Naturwissenschaften, Technik und Informatik begeistert werden sollen. Deshalb haben die Kolleg*innen viel Aufwand für diese Woche betrieben, entweder Sponsoren gesucht, selbst über experimentiert, Workshops als Vorbereitung besucht. Sie bieten neben dem eigentlichen Projekt noch einenRubix-Wettbewerb(der magische Zauberwürfel!) für alle Teilnehmer an. Die Leidenschaft für die jeweiligen Themen scheint bereits jetzt auf die Schüler*innen übergesprungen zu sein, denn die Anwahlzahlen für jedes Projekt waren hoch.

Die Projektthemen sind:
„Ist Dein Handy Gold wert?“ – Gold in Elektrogeräten
Klimafreundliche Ernährung – oder wie wir mit dem Einkaufszettel das Klima schützen können!
Möge die Macht mit uns sein! ein eigenes Spiel zum Thema Star Wars programmieren
Ein rätselhafter Todesfall
Projekt Wetterballon
Meerwasser – sauer?!
Lego mindstorms
open roberta & co
Handwerker gesucht! Für ein Hochbeet für den Schulgarten
Geschichten erzählen – digital
Reise durch das Sonnensystem
Seife und Shampoo selbst herstellen
Arduino Micro Controling

Besonderer Dank gilt unseren externen Partnern, bremenports, Fielax und der Hochschule, die Kooperationsprojekte, bzw. Workshops für unsere Schüler*innen anbieten!

(Organisation: SIM)

Ergebnisse mit Höhenflug

Das Projekt Wetterballon: Lloyd Goes to Space

Mehr lesen:2018-06-20 MINT Lloyd goes to space Text

Ein Fotoalbum dokumentiert die Ergebnisse am Boden

MINT Projektwoche Fotoalbum