Im Schulgarten wird Gemüse gepflanzt


Am Freitag, 28.05.2021, war es endlich soweit: Schüler*innen der 5c pflanzten gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Bender, und dem Acker-Coach der GemüseAckerdemie, Herrn Plucinski, auf den vorbereiteten Beeten ihr eigenes Gemüse an. Die Schüler*innen waren mit hoher Motivation und Spaß bei der Sache. Ihnen ist schon in den vielen vorbereitenden Stunden klar geworden, dass das Beete Anlegen, das Pflanzen und Pflegen und letztendlich das Ernten des selbst angebauten Gemüses zwar viel Arbeit macht, jedoch auch viele Vorzüge hat: Man weiß einfach, was man isst.

Der Schulgarten ist in den letzten Monaten mit vielen helfenden Händen als schulischer Unterrichtsort mit Projektcharakter und außerhalb des normalen Klassenraums reaktiviert worden. Die Ziele, das Umweltbewusstsein der Schüler*innen und ihren Umgang mit Lebensmitteln und Ressourcen im Sinne der Nachhaltigkeit zu entwickeln, werden hier mit Leben gefüllt.

Auch die Presse hat den Schüler*innen beim Pflanzen über die Schultern geschaut und berichtete:
ein Filmbeitrag von Sat1Norddeutschland,
ein Podcast von RadioBremen
und Berichte bei bremerhaven. de und in der Zeitung Elbe-Weser-Aktuell.

Filmbeitrag von Sat1Norddeutschand

Das Beste kommt zum Schluss: Wir dürfen gespannt sein auf die leckeren Gerichte, die nach der Ernte in der Schulküche entstehen werden.

Campus:MINT in den Sommerferien – Das große Potenzial der MINT-Studiengänge


Was mache ich nach der Schule? Die große Frage die sich Schülerinnen ab der Oberstufe stellen.

Der Campus:MINT bietet Schülerinnen ab der Oberstufe die Möglichkeit, eine erste Orientierung zu finden. MINT-Studiengänge stellen die Grundlage für eine aussichtsreiche berufliche Karriere dar. Sie vereinen Naturwissen und Technik mit Kreativität und Zukunftsthemen.

In der Woche vom 26. – 30.07.2021 gibt es für Oberstufenschülerinnen die Möglichkeit, sich mit Professor:innen und Student:innen verschiedener MINT-Studiengänge auszutauschen und wertvolle Tipps zu erhalten. Von der Lebensmitteltechnologie, Medizintechnik, Biotechnologie bis zu nachhaltigen Technologien ist alles dabei.

Inhalte zu Studiengängen werden auch anhand von praktischen Beispielen verdeutlicht. Ihr bekommt dafür Experimentierboxen mit Versuchen zu studienbegleitenden Laborpraktika zugesandt. Das sind z. B. Experimente zur Technologie, Lebensmittelsensorik (Nuss-Nougat-Creme), Gewinnung natürlicher Farbstoffe oder Programmierung (evtl. einer Website). Außerdem erhaltet ihr Informationen und Tipps zur Studienfinanzierung, zur WG-Suche usw.

Da die Woche Online stattfindet, könnt ihr euch  mit Schülerinnen aus verschiedenen Regionen austauschen. Es liegen bereits entsprechende Anmeldungen vor.

Die Campus:MINT-Woche findet im Rahmen des Projektes Open:MINT statt.
Nähere Informationen sind unter www.open-mint.de zu finden.

Wir haben eine neue Schulleiterin

Claudia Lissé ist die neue Schulleiterin

Am Montag, 17. Mai 2021, wurde Frau Lissé vom Oberbürgermeister zur Schulleiterin ernannt. Gemeinsam mit dem Kollegium schaut sie mit Stolz auf das schon Erreichte und möchte mit Leidenschaft für die Sache, mit Kontinuität und manchmal auch mit Behutsamkeit das Vorhandene voranbringen, neue Ideen einbringen, diskutieren und umsetzen, um unsere gute Schule noch etwas besser zu machen.

Gleichzeitig bedankt sich die stellvertretende Schulleiterin Frau Krämer, die über fast drei Jahre die Geschäfte geführt hat, für die intensive Zusammenarbeit unter schwierigen Bedingungen. Während dieser Zeit wurden unter ihrer Führung trotz aller Hindernisse viele richtungsweisende Projekte und Entwicklungen umgesetzt: Wir sind Europaschule geworden, das MINT-Profil hat sich etabliert, in der Sek I konnte die Vierzügigkeit bei geringerer Klassenstärke zugunsten einer Verbesserung der Qualität unserer Schulausbildung eingeführt werden, um nur einige zu nennen.

Motivationsplakate für die Abiturient*innen

Schon lange ist es Tradition, dass Schüler*innen der 5. Klassen bei der Abiturfeier mit dabei sind und als Blumenkinder den Abiturient*innen mit einer Rose zum bestandenen Abitur gratulieren. Da deren Teilnahme aufgrund der aktuellen Umstände in weite Ferne rückt, konnten die 5.-Klässler mit ihren Plakaten wenigstens einen kleinen Beitrag zu dem großen Ziel leisten, denn in einigen Jahren stehen die „Kleinen“ aus der 5. auch an dieser Stelle und bringen die letzten und wichtigsten Prüfungen ihrer Schulzeit hinter sich…
Die Abiturient*innen, die „Großen“, haben sich Motivationsplakate gewünscht, die nun während ihrer Prüfungen im Schulhaus hängen. Die Plakate stammen von den Schüler*innen der Klassen 5a und 5b. (JUC)

Deutsch-französisches Umweltprojekt (1. Film)


5 minutes pour l’écologie – und was tust du für den Umweltschutz?

Seit März 2021 nimmt die Klasse 6d des Lloyd Gymnasiums an einem deutsch-französischen Umweltprojekt mit dem Titel „5 minutes pour l‘écologie“ (5 Minuten für die Nachhaltigkeit) teil. Das Projekt wurde von der jungen Französin Pauline Perchery initiiert, die in ihrer Studienzeit ein Auslandsjahr in Bremerhaven verbracht hat und mittlerweile für eine außerschulische Bildungseinrichtung in Südfrankreich arbeitet, das CEMÉA Occitanie in Montpellier. In ihrem Projekt arbeiten unsere SchülerInnen der 6d virtuell mit jungen Erwachsenen aus Montpellier und vom Bremer Jugendring zusammen. Wir alle haben Kurzfilme zu verschiedenen Umweltthemen erstellt, die dann mit Untertiteln auf Deutsch oder Französisch ergänzt wurden.
Ab Mai 2021 veröffentlicht das CEMÉA nun jede Woche einen dieser Filme über seinen Youtube Kanal. Hier geht es zum ersten Film:

Das erste Projekt-Video der Klasse 6d wurde von unseren französischen Partnern veröffentlicht…

Im Sommer ist ein Besuch der Gruppe aus Montpellier in Bremerhaven und Bremen geplant – wenn die Corona-Pandemie es zulässt. (HUE)