Chemie


Das Fach Chemie in der Sekundarstufe I am Lloyd Gymnasium

Im Anschluss an das Fach „Naturwissenschaften“ wird Chemie am Lloyd Gymnasium in den Jahrgängen 7 bis 9 im Umfang von 2 Wochenstunden unterrichtet. In den Klassen mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt beginnt der Unterricht bereits in Klasse 5.
Mehr lesen zum MINT-Profil Sek 1

Der Unterricht findet in unseren beiden Chemieräumen statt. Beide Räume sind für Schülerexperimente ausgestattet und verfügen über Gas- und Stromanschlüsse sowie einen Lehrerabzug. So kann der theoretische Chemieunterricht durch Schülerexperimente ergänzt werden. 

Zentrales Anliegen des Chemieunterrichts ist es unsere Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen ihre Alltagserfahrungen mit wissenschaftlichen Hintergründen zu verknüpfen und die naturwissenschaftliche Erkenntnisweise anzuwenden. Durch den Bezug zur Lebenswelt soll verdeutlicht werden, dass Chemie nichts „Unnatürliches“ ist, was nur im Labor stattfindet. Vielmehr sollen die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass chemische Reaktionen ein fester Bestandteil ihres Alltags sind. Weitere Aspekte sind die Bedeutung der Chemie für die Entwicklung des modernen Lebensstandards, die Sensibilisierung für eine nachhaltige Nutzung von endlichen Ressourcen und die Teilhabe an gesellschaftlichen Fragestellungen mit naturwissenschaftlichem Hintergrund.

Die Vermittlung der Fachinhalte erfolgt anhand der Rahmenthemen Luft und Feuer, Chemie im Haushalt, die Erde als Rohstofflieferant und Wasser und andere Lösungsmittel.

Ergänzend zum Unterricht ermuntern wir unsere Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an Wettbewerben, wie beispielsweise „Das ist Chemie!“ (die aktuelle Wettbewerbsaufgabe).

Für die Zukunft nach Corona haben wir weitere Pläne, wie die Ausbildung von ausgewählten Schülerinnen und Schülern zu Laborassistenten oder das „Experiment des Monats“.

Beiträge zu Chemie lesen…

Das Fach Chemie in der Oberstufe am Lloyd Gymnasium

Klimawandel, zunehmender Ressourcenmangel, Anstieg der Verschmutzung durch Mikroplastik oder Gesundheitsgefahren durch Feinstaub sind nur einige Schlagwörter, in einer sich immer stärker verändernden Welt.

Eine der Hauptaufgaben des Faches Chemie am Lloyd Gymnasiums ist es, unsere SchülerInnen durch chemische Fachkenntnisse in die Lage zu versetzen, der gesellschaftlichen Diskussion über diese globalen Probleme zu folgen und eine eigene Position zu finden. Die naturwissenschaftliche Arbeitsweise bildet hierbei, neben einer Vielzahl von Methoden (z.B. die Erstellung von Stop-Motion-Videos, Plakaten etc.) die Grundlage unserer Arbeit.

Themenbereiche in der Oberstufe:

Einführungsphase (E) – 2 Halbjahre

Das Fach Chemie kann in der E-Phase als eine von zwei Naturwissenschaften angewählt werden und wird dann drei Stunden die Woche unterrichtet. Dies ermöglicht es uns, dass die vorgesehenen Themen vertieft betrachtet werden können und für die Qualifikationsphase relevante Inhalte aus der Sekundarstufe I, wie z.B. die Kenntnis von Säuren und Basen, unter neuen Fragestellungen gefestigt und erweitert werden können.

Folgende Fachinhalte werden in der E-Phase vermittelt:

E1: Hier erfolgt die Einführung in die organische Chemie. Die SchülerInnen lernen die grundlegenden Stoffgruppen der Kohlenwasserstoffe kennen und auch ein erster Blick auf die synthetisch hergestellten Kunststoffe erfolgt.

E2: Die SchülerInnen vergleichen fossile Energiequellen mit erneuerbaren Energien und erarbeiten die chemischen Grundlagen von im Alltag häufig verwendeten Energieträgern, wie Batterien, Akkus und Brennstoffzellen.

Qualifikationsphase (Q) – 4 Halbjahre

Das Fach Chemie kann in der Qualifikationsphase als Leistungskurs mit fünf Wochenstunden oder als Grundkurs mit drei Stunden pro Woche belegt werden.

Das thematische Grundgerüst wird dabei durch die jährlich wechselnden Vorgaben für das Zentralabitur vorgegeben, die für den Grund- und Leistungskurs identisch sind und sich lediglich durch das gehobene Niveau und die vertiefte Betrachtung ausgewählter Inhalte im Leistungskurs unterscheiden.

Jeweils drei der 11 Themengebiete aus dem Bildungsplan des Faches Chemie werden im schriftlichen Abitur geprüft. Neben diesen Themen wird der Unterricht in den vier Halbjahren durch weitere Themen ergänzt, wobei die Anzahl im Grund- und Leistungskurs variiert.

Alle 11 Themengebiete (alphabetisch geordnet):

  • Aminosäuren, Peptide und Proteine
  • Aromatische Verbindungen
  • Elektrochemie
  • Energetik
  • Farbstoffe
  • Fette und Tenside
  • Grundlagen des chemischen Gleichgewichts
  • Kohlenhydrate
  • Kunststoffe
  • Protolysegleichgewichte
  • Reaktionskinetik und Katalyse

Der Unterricht findet in unseren beiden Fachräumen in der Grazer Straße statt. Beide Räume sind für Schülerexperimente ausgestattet und verfügen über Gas- und Stromanschlüsse an den Tischen. In Raum 202 ist ein Lehrerabzug vorhanden. Ergänzt werden kann der experimentelle Unterricht durch Exkursionen in das Schülerlabor der Hochschule oder der Universität Bremen.

Fachraum 202 (Haus Graz)

Fr. Kempken
Fachbereichsleitung Chemie