Corona: Lernen unter neuen Bedingungen

(Aktualisiert am 20.11.2020)

20.11.2020: Informationen des Magistrats zur Maskenpflicht in der Schule:
Das Maskentragen im Unterricht besteht für alle SchülerInnen ab einschließlich der 7. Klassen ab sofort. Auch in den Pausen muss auf dem Schulhof eine Maske getragen werden, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

10.11.2020: Elternbrief des Magistrats zu den Änderungen im Schulbetrieb

02.11.2020: Absage des Berufsinfotages
Der traditionelle Berufsinformationstag der Q1 am 16.11.2020 ist abgesagt. An diesem Tag findet für alle Jahrgänge Unterricht nach Plan statt.

02.11.2020: Maskenpflicht im Unterricht der Oberstufe
Für alle Schüler*innen der Oberstufe besteht ab sofort die Maskenpflicht auch im Unterricht.
Für Schüler*innen der Sek I gilt die Maskenpflicht nicht, außer wenn sie in Räumen unterrichtet werden, in denen auch Oberstufenunterricht stattfindet.

30.10.2020: Absage des Elternsprechtages
Aufgrund der Entscheidungen der Bundesregierung und der damit verbundenen Verschärfung der Coronaschutzmaßnahmen sagen wir den für den 12. und 13. November geplanten Elternsprechtag ab. Für eine Schule unserer Größe ist ein so hohes Besucheraufkommen derzeit nicht verantwortbar. Wir bitten an dieser Stelle um Ihr Verständnis.
Bitte lesen Sie den gesamten Elternbrief!

Wichtige Informationen zum Umgang miteinander:

20.10.2020: Elternbrief des Gesundheitsamtes: Wann muss mein Kind zu Hause bleiben?

03.09.2020: Reaktionsstufenplan der Senatorin für Kinder und Bildung: Maßnahmen zum Infektionsschutz bei Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen und Reaktionsstufen

Alle kommen bitte mit einem Mund-Nasenschutz (Maske) zur Schule. In welchen Bereichen die Maskenpflicht besteht und weitere Hygienemaßnahmen eingehalten werden sollen, sind den Hygieneplänen für die jeweiligen Schulgebäude zu entnehmen:

Unterricht in der Sek I (Haus Wiener Straße):

Unterricht in der Oberstufe (Haus Grazer Straße):

Noch wichtig zu wissen:

  • Alle Schüler*innen, die aus einer als Risikogebiet eingestuften Region kommen, müssen entweder mit einem Test oder einer zweiwöchigen Quarantäne sicherstellen, dass sie coronafrei sind und dies umgehend der Schule melden.
  • Schüler*innen, die zu einer Risikogruppe gehören und deshalb nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, müssen bis zum 02. September 2020 eine ärztliche Bescheinigung für die Befreiung vom Präsenzunterricht in der Schule vorlegen!
  • Im Fall einer normalen Erkrankung muss die Schule wie immer am ersten Tag per Telefon oder Homepage (unter Service: Krankmeldung) informiert werden. Am Tag der Rückkehr in die Schule muss eine schriftliche Entschuldigung erfolgen.

Allgemeine aktuelle Neuigkeiten zu den Schulen sind immer unter bildung.bremen.de zu finden!