Timon ist Vorlesesieger

Diesjähriger Sieger des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen am Lloyd Gymnasium ist Timon aus der 6c. In einem spannenden Wettbewerb am Nikolaustag konnte er sich haarscharf gegenüber den ebenfalls sehr lesestarken Konkurrenten Jessika (6a), Tammo (6b) und Dija (6d) durchsetzen. Nach einem Vortrag aus einem selbst gewählten Buch müssen die Teilnehmer, die fleißig geübt haben, in einem weiteren Durchgang einen ihnen unbekannten Text vorlesen.

Bundesweit nehmen jedes Jahr rund 600.000 Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen bei diesem Wettbewerb teil. In der Jury des Lloyd Gymnasiums saßen neben zwei Lehrkräften die Vorjahressiegerin Zofia und Laura, die Siegerin des VBK-Wettbewerbes. Beide bereicherten den vorweihnachtlichen Wettbewerb im Leseclub mit ihren souveränen und überzeugenden Bewertungen sehr. Wir danken allen Helfern, gratulieren Timon zu seinem Sieg und wünsche ihm viel Erfolg in der nächsten Runde des Wettbewerbs.

GRI/12.2019

Zwei Triples beim Hallenfutsal – Lloydies räumen ab beim Nikolaus-Turnier


Mit nagelneuen Trikots waren vier Teams zum traditionellen Nikolaus Futsalturnier angetreten und schafften eine kleine Sensation: Die großen Mädchen (Kl. 7-9) holten zum dritten Mal hintereinander den Pokal!! Mit viel Erfahrung, ordentlich Dampf hinter ihren Schüssen und Kugelblitzaktionen zeigten sie wieder ihre ganze Spielstärke.

Direkt anschließend kamen die kleinen Mädchen (Kl. 5-7) – die Hälfte von ihnen nahmen zum ersten Mal an einem Fußballturnier teil. Sie sahen noch das Endspiel der Großen an und freuten sich bei deren Siegerehrung.

Voll motiviert und angeführt von einer erfahrenen 7.-Klässlerin gaben sie ihr bestes. Beim Auszählen der Tore hatten sie sich dann verzählt und dachten, sie hätten nur den zweiten Platz erreicht. Umso größer war das Kreischen bei der Pokalübergabe, wo sogar Tränchen flossen –  vor Freude!

Einen Tag später zogen die kleinen Jungs nach und machten das Triple komplett!! Sie holten den dicksten Pokal und jubelten ebenfalls sehr!!!

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!

Die Pokale und Urkunden können in unserer Vitrine am Eingang bewundert werden.

NOL/12.2109

Hervorragendes Ergebnis beim Informatik-Biber


Beim Informatik-Biber haben Schüler*innen des Lloyd Gymnasiums wie folgt abgeschnitten:

4 x 1. Rang aus den Klassen 5b, 5d und 8e sowie
1 x 2. Rang und 27 x 3. Rang.

Das ist ein hervorragendes Ergebnis!
Die Urkunden und Sachpreise werden dann im Januar zur Zeugnisvergabe eintreffen.

Der Informatik-Biber ist Deutschlands größter Online-Schülerwettbewerb im Bereich Informatik. Er fördert das digitale Denken. Die Aufgaben erfordern keinerlei Informatik-Vorkenntnisse und Schüler*innen ab Jahrgang 7 können teilnehmen.

MINT:pink


Im Oktober 2019 ist MINT:pink in die 2. Runde gestartet. Sieben Mädchen aus dem 9. Jahrgang des Lloyd Gymnasiums nehmen an diesem bremerhavenweiten Projekt zur Berufs- und Studienorientierung teil, lernen 4 große Bremerhavener Unternehmen sowie einige Studiengänge der Hochschule kennen und können sich in praktischen Workshops ausprobieren.
Hier ist ein kleiner Einblick in den Workshop Informatik an der Hochschule, der in
Zusammenarbeit mit der Firma Green Secure durchgeführt wurde: zum Video.

Unterstützt wird das Projekt vom Netzwerk Schule, Wirtschaft und
Wissenschaft.
SIM/11.2019

Rege Teilnahme am Berufsinformationstag


Am 18. November 2019 fand nun schon traditionell im November der Berufsinformationstag für alle Schüler*innen der Qualifikationsphase 1 statt.

In diesem Jahr beteiligten sich wieder über 50 Referenten aus den unterschiedlichsten Berufsrichtungen und Schüler*innen aller Bremerhavener Oberstufen und aus dem Umland nahmen teil. In drei Durchgängen wurden die Schüler*innen von den Referenten über spezifische Besonderheiten und Anforderungen an ihre Berufsrichtung beraten. Sie beantworteten die Fragen der jungen Leute, damit sie sich ein besseres Bild über ihre Möglichkeiten machen können.

Die lokale Presse berichtete:
nord24 und Nordsee-Zeitung

Landessieger beim iGeo-Wettbewerb

Beim iGeo Wettbewerb (Internationale Geographie Olympiade) haben sich zwei unserer Schüler (Karl Geibert und Mohamad Mahmoud) als Landessieger qualifiziert und sind heute und morgen (15.11./16.11.) in Braunschweig in der Bundesrunde zur Ermittlung eines Nationalteams Germany.
Wenn sie sich dafür qualifizieren, fahren sie im Mai zur Weltmeisterschaft nach Istanbul. Wir drücken die Daumen!
SPI/11.2019

Erster Platz beim Vorlesewettbewerb für DaZ-Schülerin

Schülerinnen und Schüler, die maximal zwei Jahre in Deutschland leben, hatten die Möglichkeit an schulinternen Vorlesewettbewerben an Bremerhavener Schulen teilzunehmen. Die jeweiligen Schulen schickten den Schulsieger am 06.11.2019 in die Stadtbibliothek zum Finale.

Am Lloyd Gymnasium ging Laura Sarkanj aus der 7e als Schulsiegerin hervor und gewann am 06.11. den Vorlesewettbewerb in Bremerhaven. Jury, Publikum und natürlich ihre Lehrerin Frau Palumbo waren sehr begeistert von ihrem Können. Es ist hervorzuheben, dass Laura erst seit einem Jahr in Deutschland lebt und die deutsche Sprache bereits sehr gut beherrscht. Laura las zuerst einen Textabschnitt aus dem Buch „Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten“ vor, dann aus einem völlig fremden Text mit vielen schwierigen Wörtern.

Siegerehrung

Auch letzteren meisterte sie mit Bravur und so übergaben Stadtdezernent Michael Frost und der Sieger des letztens Jahres Laura ein Buchgeschenk und eine Urkunde. Im nächsten Jahr sitzt Laura selbst in der Jury des Vorlesewettbewerbs.

An dieser Stelle bleibt zu sagen: Herzlichen Glückwunsch und Hut ab für diese tolle Leistung. Frau Palumbo, Lauras Lehrerin, ist sehr stolz auf sie.
(Foto und Text PLB/11.19)

Klimaralley der Hochschule

Vom Lloyd Gymnasium haben 158 Schüler der E- und Q-Phase an der Klimaralley der Hochschule teilgenommen. Zwei  unserer Schüler-Teams haben es in die Top 3 geschafft: Die Schüler*innen belegten einen zweiten und einen dritten Platz.

Artikel der Nordsee-Zeitung (25.10.2019)

Lloyd ist MINT-freundliche Schule

Die offizielle Verleihung der Auszeichnung in Bremen

Wir freuen uns sehr, dass wir die Anerkennung als MINT-freundliche Schule am 02.10.2019 offiziell durch die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ und die Bremer Senatorin für Kinder und Bildung erhalten haben.

„Die MINT-freundlichen Schulen sollen als solche für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Unternehmen bereits erkennbar und von der Wirtschaft anerkannt sein. Deswegen ehren bundesweite Partner der Initiative MINT Zukunft schaffen – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – Schulen, die diesen MINT-Schwerpunkt setzen, als MINT-freundliche Schulen. Das Ziel ist es, diese Schulen in einen einheitlichen gemeinsamen Prozess basierend auf einem standardisierten Kriterienkatalog einzubeziehen.“

Nun gilt es, den MINT-Schwerpunkt in der Oberstufe des Lloyd Gymnasiums weiter auszubauen und ihn 2022 der Rezertifizierung zu stellen.

Siehe auch: https://mintzukunftschaffen.de
und zum offiziellen Beitrag über die Verleihung und Fotos: https://mintzukunftschaffen.de/2019/10/02/senatorin-bogedan-zeichnet-mint-freundliche-schulen-und-digitale-schulen-in-bremen-aus/

(KRM/SIM 10.2019)

Stipendium für Italien-Austausch für zwei Lloyd Schülerinnen

Im September 2019 haben wir durch ein Stipendium die Chance bekommen, an einem zweiwöchigen Schüleraustausch in der italienischen Provinz Trentino teilzunehmen. Dort lebten wir in italienischen Gastfamilien und konnten tiefe Einblicke in die italienische Kultur und die dortigen Gepflogenheiten gewinnen. Wir gingen mit unseren Gastschülern zusammen zur Schule, und konnten herausfinden wie der Unterricht dort läuft und den regulären Schulalltag unserer italienischen Gastschüler miterleben. Alle Schüler dieser Region lernen mindestens für einen bestimmten Zeitraum Deutsch als eine Fremdsprache, so wie wir hier in Deutschland Italienisch als eine Fremdsprache lernen.

Neben dem Schulbesuch, haben wir an zahlreichen Ausflügen teilgenommen wie zum Beispiel eine ganztägige Besichtigung der Stadt Verona, mit ihren schönen Einkaufsstraßen, als auch ihrer Arena, welches eines der größten noch bestehenden Amphitheater ist. Außerdem besuchten wir auch das Südtiroler Archäologiemuseum in dem sich die Mumie Ötzis befindet. Wir erlebten auch die wunderschöne Natur der Umgebung mit ihren vielen Bergen und Seen, welche uns manchmal den Atem raubten. Ebenfalls konnten wir viele typisch italienische und typische Speisen aus der norditalienischen Region probieren und uns an ihrem Geschmack erfreuen. Da konnten natürlich jegliche Pastasorten mit vielen verschiedenen Soßen und Beilagen nicht ausgelassen werden.

Wir wurden von unseren Gastfamilien herzlich aufgenommen und haben während unseres Aufenthalts viele tolle Erfahrungen und Eindrücke sammeln können.

Luisa G. und Nicole K.